1 Jahr gratis Garantieverlängerung
Kostenlose Retoure
Kauf auf Rechnung
Montageservice
Fachberatung 043 - 544 21 69
Fitnesswissen Mein Konto 17× vor Ort
Service
Produktberatung

043 - 544 21 69 (täglich 9:00 - 19:00 Uhr)
oder per Mail info@hammer-fitness.ch

Technischer Service

+49 (0)731 974 88-62 (Mo. - Fr. 9:00 - 16:00 Uhr)
oder per Mail service@hammer.de

Finde Antworten in unseren FAQs

Häufig gestellte Fragen

Filter

4 Artikel

4 Artikel

Wasserrudergerät kaufen

Du ruderst leidenschaftlich gern auf dem Wasser und willst auch bei schlechten Wetterbedingungen nicht auf Dein geliebtes Training auf dem Wasser verzichten? Dann ist ein Wasserrudergerät genau das Richtige für Dich. Im Gegensatz zu Seilzug-Rudergeräten mit Luftwiderstand oder Rudermaschinen mit Magnetbremssystem sorgen die Rudergeräte mit Wasserwiderstand für ein authentisches Trainingserlebnis wie auf dem Wasser.

Wasserrudergerät kaufen und keine Versandkosten bezahlen. Der Versand ist für Dich kostenlos. Falls Dir das Wasserrudergerät nicht gefallen sollte, kannst Du es innerhalb von 14 Tagen an uns zurücksenden und Du bekommst Dein Geld zurückerstattet.

Worin unterscheidet sich ein Wasserrudergerät zu anderen Rudergeräten?

Ein Wasserrudergerät oder auch Waterrower genannt, zeichnet sich durch einen eingebauten Wasserkanister aus. In diesem befindet sich ein Paddel, welches den Widerstand beim Rudern erzeugt. Je schneller Du die Ruderbewegung durchführst, desto stärker wird der Widerstand im Wasserkanister. Die Stärke des Widerstands sowie die Geräusche des in Bewegung versetzten Wassers simulieren das Rudertraining auf dem Wasser perfekt und garantieren ein geschmeidiges und flüssiges Rudergefühl zu Hause.

Genieße einen authentischen Bewegungsablauf mit einem Wasserrudergerät und lass Dich vom Plätschern und Rauschen des Wassers gedanklich auf Deine Lieblingsstrecken im nächstgelegenen Fluss oder See entführen. Trainiere auch in den kalten Wintermonaten uneingeschränkt mit einem Rudergerät von zu Hause aus – zu jeder Zeit und so oft Du möchtest.

Welche Vorteile bringt mir das Training mit einem Wasserrudergerät?

Ein Wasserrudergerät ist das perfekte Fitnessgerät, wenn es um ein effektives Ganzkörpertraining geht. Mit einem Wasserrudergerät trainierst Du Ausdauer und Kraft gleichermaßen und beanspruchst dabei rund 80 % der gesamten Muskulatur Deines Körpers. Zudem ist das Rudern ein besonders gelenkschonendes Workout und ist somit auch für ältere oder schmerzbelastete Menschen eine gesunde Option des Fitnesstrainings. Die Gelenke werden beim Rudern weniger als beim Joggen beansprucht. Ein weiterer Vorteil des Trainings auf dem Rudergerät ist, dass das Training effizienter als ein Workout mit einem anderen Ausdauergerät ist. Falls Du unter gesundheitlichen Problemen oder Beeinträchtigungen leiden solltest, konsolidiere vor dem Training mit einem Rudergerät auf jeden Fall Deinen Arzt.

Wie trainiere ich mit einem Wasserrudergerät?

Der Sitz in einem Ruderboot ist beweglich. Dieser sogenannte Rollsitz bewegt sich dynamisch bei der Ausführung der Ruderzüge mit. Hierbei kommt einer der kräftigsten Muskeln im Bein zum Einsatz: der Quadrizeps. Ein Rudergerät mit Wasserwiderstand sorgt zusätzlich für realistische Bewegungsabläufe, genau wie auf dem Wasser. Der Bewegungsablauf des Ruderns ist bei allen Modellen gleich. Ein Waterrower unterscheidet sich nur im Widerstands- / Bremssystem (Wasserwiderstand statt Luft oder statt Hydraulik- oder Magnetbremssystem) zu anderen Rudergeräten.

Die Ausgangsposition auf dem Wasserrudergerät

Du beginnst Dein Rudertraining auf dem Wasserrudergerät in der Ausgangsposition. Setzte Dich auf den Sitz Deines Rudergeräts und beuge Deine Hüft-, Knie- und Sprunggelenke und lehne Deinen Oberkörper nach vorne. Halte Deine Unterschenkel in senkrechter Lage und strecke Deine Arme nach vorne und halte den Griff des Rudergeräts.

Der Bewegungsablauf auf dem Wasserrudergerät

Nun kann die Bewegungsphase auf dem Rudergerät beginnen. Der sogenannte Durchzug startet mit dem Strecken der Beine. Noch während Du Dich mit voller Kraft aus Deinen Beinen nach hinten stößt, bewegst Du Deine Schultern und den gesamten Oberkörper in Richtung Rückenlage. Beuge Deine Arme, sobald diese auf der Höhe der Knie sind.

Die Endposition auf dem Wasserrudergerät

Nach der Bewegungsphase folgt die Endposition. In der Rückenlage streckst Du noch beide Beine aus, ohne aber die Knie komplett durchzudrücken. Du stabilisierst daraufhin Deinen Oberkörper in leichter Rückenlage und ziehst die Griffe des Rudergeräts bis an Deinen unteren Rippenbogen heran. Deine Ellenbogen führst Du dabei eng am Körper vorbei. Somit endet die Durchzugsphase und Du streckst Deine Arme erneut bis auf Höhe der Knie nach vorne aus. Aus der Rückenlage heraus wird Dein Körper dieser Bewegung automatisch folgen und diese nach ein paar Zügen verinnerlicht haben. Das Vorrollen mit dem Sitz des Rudergeräts beginnt, sobald Dein Oberkörper aufgerichtet ist.

Um zu überprüfen, ob Deine Haltung und die Bewegungsausführung auf dem Wasserrudergerät korrekt sind, kannst Du seitlich einen Spiegel aufstellen, sodass Du Dich und das Rudergerät sehen kannst. Die richtige Ausführung ist essenziell und sollte von einem erfahrenen Trainer kontrolliert werden. Nur so kannst Du sichergehen, Dich nicht zu verletzen und keine gesundheitlichen Schäden vom Rudertraining oder einer falschen Ruderbewegung davon zu tragen. Der Fitnesswissen Beitrag Rudern im Wohnzimmer gibt Dir anschaulich eine Schritt für Schritt Anleitung für den korrekten Bewegungsablauf auf einem Rudergerät.

Mann trainiert auf Wasserrudergerät am Pool

Wasserwiderstand des Wasserrudergeräts anpassen – wie funktioniert das?

Durch das 4-fach verstellbare Wasserwiderstandssystem des Aquon Waterflow Wasserrudergeräts lässt sich das individuelle Fitnesslevel präzise mit einem Drehknopf am Wassertank einstellen. So kann der Wasserwiderstand ganz nach dem individuellen Trainingsstand erhöht oder verringert werden. Bei anderen Wasserrudergeräten wie bspw. dem Aquon Water Glide Rudergerät passt sich der Wasserwiderstand der Zugstärke an. Je schneller die Durchführung des Ruderzugs, desto stärker wird der Widerstand beim Rudern.

Welche Muskeln werden mit dem Wasserrudergerät trainiert?

Ein Wasserrudergerät unterscheidet sich generell nur im Widerstandssystem von einem Rudergerät ohne Wasser. Der Bewegungsablauf beim Rudern mit Wasser ist identisch zu dem Bewegungsablauf beim Rudern auf einem Rudergerät ohne Wasser. Daher werden beim Training auf dem Wasserrudergerät auch die gleichen Muskeln wie beim Training auf dem Rudergerät ohne Wasser trainiert. Das Rudern trainiert alle essenziellen Hauptmuskelgruppen in Deinem Körper und fördert die Durchblutung für ein gestärktes Herz-Kreislauf-System. Du benutzt vorrangig für den Bewegungsablauf die Kraft aus Deiner Bein- und Rückenmuskulatur, aber auch die folgenden Muskelgruppen profitieren vom Training mit dem Wasserrudergerät:

  • Bauchmuskulatur
  • Arm- und Schultermuskulatur
  • Gesäßmuskulatur
  • Nacken- und Trapezmuskulatur

Über den Rollsitz des Rudergeräts beanspruchst Du fast Deine gesamte Beinmuskulatur. Durch das Ganzkörpertraining mit dem Wasserrudergerät profitierst Du aber auch von einer besseren Haltung und höherer Leistungsfähigkeit. Denn Du trainierst beim Rudern auf einer Rudermaschine mit Wasser wichtige Komponenten wie Konzentration, Koordination, Gleichgewicht, Stabilität, Ausdauer und Kraft. Eine Rudermaschine mit Wasser fördert also Deine ganzheitliche Gesundheit. So beanspruchst Du nicht nur Deine Muskeln, sondern förderst auch Ausdauer, Geist und Seele. Die Dynamik, die hinter jedem einzelnen Ruderzug und dem korrekten Bewegungsablauf beim Rudern steckt, treibt außerdem die Fettverbrennung voran.

Mann trainiert auf Wasserrudergerät und zeigt, welche Muskeln mit dem Wasserrudergerät trainiert werden

Ist das Rudern mit dem Wasserrudergerät positiv für meine Gesundheit?

Ein moderates Kreislauftraining mit einem Wasserrudergerät kann sich positiv auf Menschen mit Krankheiten wie Bluthochdruck, Diabetes und Herzrhythmusstörung auswirken. Ärzte bestätigen mittlerweile, dass die Kombination aus Ausdauer- und Kraftsport die Leistungsfähigkeit ihrer betroffenen Patienten nachhaltig verbessert. Zur Prävention und Rehabilitation ist der runde Bewegungsablauf beim Rudern ideal. Eine stufenlose Wasserwiderstandseinstellung und eine sanfte Zugstärke wirken gesundheitsfördernd, ein gleichmäßiges Tempo verhindert plötzliche Belastungsspitzen. Selbstverständlich sollten sich Betroffene vor der Anschaffung und Nutzung eines Wasserrudergeräts mit ihrem Hausarzt besprechen und das richtige Maß für solche sportlichen Aktivitäten festlegen.

Was ist wichtig bei der Wahl des Wasserrudergeräts?

Wenn Du ein Wasserrudergerät kaufen möchtest, hast Du eine Auswahl an unterschiedlichen Rudermaschinen. Sowohl Einsteiger als auch Fortgeschrittene und Leistungssportler werden bei HAMMER fündig. Folgende Faktoren unterstützen Dich beim Kauf Deines Wasserrudergeräts:

  • Größe und Praktikabilität
  • Abstand der Pedale / Trittplatten
  • Art des Brems- / Widerstandssystems
  • Trainingscomputer

Die Größe und Praktikabilität eines Rudergeräts spielen vor allem dann eine Rolle, wenn Du wenig Platz für ein Fitnessgerät in Deinen eigenen vier Wänden zur Verfügung hast. Wasserrudergeräte wie das Aquon Water Glide sind mit zwei Transportrollen an der vorderen Rahmenkonstruktion ausgestattet, sodass sich die Rudermaschine nach jedem Training einfach wegrollen und in eine senkrechte und damit platzsparende Position kippen lässt.

Geht es Dir um Trainingsergonomie und Realitätsnähe zum Rudern auf dem Wasser, kann der Abstand der Trittplatten ausschlaggebend sein. Profi-Ruderer legen auch bei Trockenübungen an Land auf einen vergleichsmäßig geringen Abstand zwischen den Pedalen wert, um auch bei der Vorbereitung auf die nächste Saison ein authentisches Ruder-Erlebnis zu bekommen.

Eine Rudermaschine mit Ausleger verfügt über einen Hydraulikzylinder, welcher die Einstellung des Widerstands stufenlos reguliert. Die Seilzug-Rudergeräte verfügen wiederum über Widerstands- und Bremssysteme mittels Magnetes, Luft oder Wasser. Beim Rudern mit einem Magnetbremssystem entstehen keine Geräusche. Bei einem Rudergerät mit Luftwiderstand wird beim Ziehen die Luft in der Turbine gesogen. Je mehr Luft in der Turbine im Rudergerät, desto mehr Widerstand. Bei einem Wasserrudergerät befindet sich ein Paddel im Wasserkanister, welches für den Widerstand sorgt. Der Trainingseffekt ist der Gleiche mit zusätzlichen Wassergeräuschen, um das unersetzliche Gefühl des Ruderns auf dem Wasser zu vermitteln.

Mit einem Trainingscomputer am Wasserrudergerät hast Du die maximale Kontrolle über Deine Leistung, Dein gesamtes Rudertraining, Deinen Kalorienverbrauch pro Stunde, der Gesamt-Trainingszeit, Deinen Puls und Deiner zurückgelegten Distanz. Deinen Puls solltest Du besonders dann im Auge behalten, wenn Du das Ganzkörpertraining mit dem Wasserrudergerät zur Gewichtsreduzierung verwendest.

Das passende Zubehör für Dein Wasserrudergerät

Das passende Zubehör unterstützt Dich beim Training mit dem Rudergerät und Du kannst es abwechslungsreicher gestalten. Dein Wasserrudergerät pflegst Du außerdem ganz einfach von zu Hause. Wische nach jedem Training mit einem feuchten Tuch über die Sitzfläche und den Trainingscomputer, um Schweiß vom Rudergerät zu entfernen. Prüfe regelmäßig Deine Zugeinheit und die Sitzrollen der Rudermaschine, um Verschleißerscheinungen vorzubeugen. Über eine Öffnung am Wassertank füllst Du den Tank mit Wasser oder entleerst ihn. Der mitgelieferte Siphon erleichtert das Einfüllen und Entleeren des Wassertanks.

Chlortabletten

Lege einmal im Jahr eine Chlortablette in den Wassertank Deines Wasserrudergeräts und der Tank wird von Ablagerungen, Kalk und Rückständen vom Wasser befreit.

Bodenschutzmatte

Lege eine Bodenschutzmatte unter Dein Rudergerät und Du schützt Deinen Boden optimal. Außerdem werden Geräusche gedämmt.

Brustgurt Pulsmesser

Verbinde einen Brustgurt Pulsmesser mit Deinem Wasserrudergerät und Du hast Deine Herzfrequenz und Deinen Puls auf dem Trainingscomputer des Rudergeräts immer im Blick. So stellst Du dauerhaft ein pulsorientiertes Ganzkörpertraining sicher.

Tablethalter

Trainiere live Strecken auf Deinem Tablet, um das Rudergefühl auf dem Wasserrudergerät zu Hause völlig neu zu erleben. Ein Tablethalter kann an Wasserrudergeräte angebracht werden, sodass Du auf Deinem Tablet in die virtuelle Trainingswelt mit dem Rudergerät einsteigen kannst.

Wasserrudergerät live vor Ort testen und kaufen

Möchtest Du ein Wasserrudergerät kaufen und Dich vorab über unterschiedliche Modelle informieren, kannst Du uns gerne in einem unserer HAMMER Stores besuchen. Entdecke unsere Auswahl an Geräten und teste ein Wasserrudergerät in einer unserer Filialen. Überzeuge Dich von der Authentizität eines Rudergeräts und lasse Dir Dein Wunsch-Modell einfach bequem zu Dir nach Hause liefern.

HAMMER Expertentelefon

Gerne beraten wir Dich auch telefonisch, welches Wasserrudergerät optimal für Dich und Deine Ziele geeignet ist. Natürlich empfehlen wir Dir auch das passende Zubehör und beantworten Deine Fragen zu allen anderen Fitnessthemen.

HAMMER Expertentelefon: 0731 974 88-518 (täglich von 9 – 20 Uhr). Wir rufen Dich auch gerne zurück!

Preis
  1. 899
    1799
Stromversorgung
  1. Batterien (4)
Trainingsprogramme
  1. 10 - 20 (1)
  2. 21 (1)
Widerstandseinstellung
  1. Wasserstands abhängig (4)