Fitnessgeräte direkt vom Hersteller
1 Jahr gratis Garantieverlängerung*
2,8 Mio. zufriedene Kunden
Fachberatung 043 - 544 21 69
schließen×

3 Artikel

3 Artikel

Indoor Cycle – Speedbikes

Indoor Bikes wurden in den 70er Jahren von Radprofis entwickelt, damit diese im Winter oder bei schlechtem Wetter weiterhin von zu Hause aus für den Radsport trainieren konnten. Die heute erhältlichen Speedbikes sind konsequente Weiterentwicklungen aus dieser Zeit und bringen Heimsportler wie Profis gekonnt auf Touren. Indoor Cycling steht für gesundes und effektives Ausdauertraining.

Warum ist Indoor-Cycling gesund?

Wer regelmäßig kräftig in die Pedale tritt, wird schon nach kurzer Zeit Erfolge erzielen. Indoor-Cycling ist der perfekte Sport für jeden, der seine Ausdauer verbessern möchte und seine Beinmuskulatur stärken möchte.

  • Es verbessert Deine Kraftausdauer
  • Es ist gelenkschonend
  • Es formt Deine Beine
  • Es trainiert Dein Herzkreislaufsystem
  • Es fördert Deine Fettverbrennung

Wie trainiere ich auf einem Speedbike?

Die besten Trainingseffekte erzielst Du durch ein moderates Ausdauertraining mit einem Umfang von ca. 45 Minuten. Bei dieser Dauer wird die meiste Energie aus dem Fettstoffwechsel bezogen, was effektiv Fettpolster reduziert und Deine Ausdauer verbessert.

Für ein kurzes und intensives Cardiotraining fährst Du konstant bei hohem Widerstand oder setzt während des Trainings immer wieder extreme Intensitätsspitzen. Der Drehknauf ermöglicht ein einfaches und schnelles Variieren der Belastung.

Weitere Trainingstipps findest Du auch in unserem Fitnesswissenartikel: Fitnessbikes fürs Wohnzimmer.

Was zeichnet Indoor Bikes aus?

Indoor Cycles kommen direkt aus dem Radsport und simulieren das Radfahren auf der Straße wie kein anderer Heimtrainer es kann. Ein großes und schweres Schwungrad sorgt für einen weichen und präzisen Lauf. Die mitlaufenden Pedale gewährleisten, dass man nicht während des Trainings vorzeitig schlapp macht, sondern sich einem kontinuierlichen Trainingsreiz aussetzt und somit seine Fitness und Ausdauer stetig erhöht.

Die wichtigsten Merkmale sind:

  • Hohe Schwungmasse
  • Mitlaufende Pedale
  • Speziell auf den Radsport ausgerichtete ergonomische Bauweise
  • Flexible Verstell- und Wechselmöglichkeiten von Sattel, Lenker und Pedalen
  • Simuliert das Radfahren auf der Straße auf hervorragende Weise

Worauf sollte ich beim Kauf eines Indoor Cycles achten?

  • Widerstands- und Bremssystem
  • Antrieb
  • Schwungmasse
  • Sattel, Lenker und Pedale
  • Trainingscomputer und Pulsmessung
  • Sicherheit

Das Widerstands- und Bremssystem

Bei den meisten Speedbikes wird der Widerstand und die Bremse standardmäßig über eine eingebaute Filzbackenbremse reguliert. Das bewährte Bremssystem kann kinderleicht über einen Verstellknopf feinjustiert werden. Der Widerstand wird dann über zwei robuste Filzbacken generiert, die von oben oder von der Seite auf die Schwungscheibe drücken. Noch professioneller wird es bei den Race Bikes mit Magnetbremsen.

Der Antrieb

Es existieren einfachere Einsteigermodelle mit Kettenantrieb und höherwertigere Modelle mit Riemenantrieb. Der Riemenantrieb hat den klaren Vorteil, dass fast geräuschlos trainiert werden kann. Die Riemen bedürfen keinerlei Wartung und müssen im Gegensatz zu Kettenantrieben nicht geschmiert werden. Das FINNLO by HAMMER Speedbike CRS 2 und das FINNLO by HAMMER Speedbike CRT sind mit einem hochwertigen Riemenantrieb ausgestattet.

Die Schwungmasse

Die Schwungmasse von Fahrradtrainern ist eines ihrer wichtigsten Merkmale. Indoor Cycles simulieren das Radfahren besonders gut, da große Schwungmassen verbaut werden, was für einen sehr ruhigen und gelenkschonenden Rundlauf sorgt, selbst bei hohen Trittfrequenzen. Beim Kauf sollte man darauf achten, dass die Schwungmasse des Schwungrades mindestens 18kg beträgt. HAMMER Bikes wie z.B. das FINNLO Speedbike CRS 2 und FINNLO Speedbike CRT sind mit 25 kg Schwungmasse ausgestattet und trumpfen mit einem besonders gleichmäßigen Rundlauf.

Sattel, Lenker und Pedale

Komplett flexible Verstellmöglichkeiten von Sattel und Lenker sind wichtige Merkmale für Indoor Bikes. Damit man sich auf dem Fahrrad für zu Hause so gut aufgehoben fühlt wie auf seinem richtigen Rad oder Rennrad, müssen Indoor-Cycles ebenso gut einstellbar sein wie straßentaugliche Räder. Die verbauten Sattel und Lenker ermöglichen daher in der Regel bereits die Einstellung für alle erdenklichen Körpergrößen und Beinlängen, so dass eine ergonomisch perfekte Trainingsposition für jeden einzelnen Nutzer eingestellt werden kann. Wer sich unsicher ist oder besonders klein oder groß gewachsen ist, der sollte sein zukünftiges Indoor Cycle vorab im Laden ausprobieren. Neben dem mitgelieferten Lenker und Sattel und den eingebauten Pedalen haben stolze Indoor-Bike-Besitzer die Wahl, ihre eigenen Fahrradkomponenten zu verwenden. Die Anschlüsse für Sattel und Pedale sind bei Speedbikes und Racerbikes baugleich mit denen normaler Fahrräder, so dass jederzeit auch Klickpedale oder der eigene Lieblingssattel aufgesetzt werden können.

Besonderes Augenmerk sollte auf die Ummantelung des Lenkers gelegt werden. Es ist wichtig, dass dieser mit einem hochwertigen und schweißechten Schaumstoff ummantelt ist, damit die Hände auch bei längeren Trainingseinheiten nicht abrutschen. Darüber hinaus sollte der Lenker Raum für unterschiedliche Griffpositionen lassen und stabil sein, damit man sowohl in sportlicher "Renn-Haltung" als auch in aufrechter Position sorgenfrei trainieren kann.

Der Sattel sollte aus sehr hochwertigem Material bestehen und für lange Fahrten ausgelegt sein. FINNLO by HAMMER verwendet übrigens ausschließlich Premium-Markensättel der Marke Selle Royal, welche bekannt dafür sind, auch bei längeren Fahrten dem Sportler einen reibungs- und scheuerfreien Sitz zu bieten.

Die Pedale sollten einen sicheren, stabilen Stand erlauben. Da man öfter auch mal das Gesäß nach oben nimmt und nicht selten an seiner Grenze trainiert, muss eine optimale Kraftübertragung gewährleistet sein und natürlich darf man auch nicht abrutschen.

Trainingscomputer und Pulsmessung

Klassische Indoor-Bikes konzentrieren sich meist auf das Wesentliche: Der Sportler soll analog zum Rennsport eine fast schon meditative Trainingsmöglichkeit erhalten und festigt seine Ausdauer bei mehr oder weniger konstanten Widerständen pro Einheit. Alle für den Radfahrer wichtigen Daten wie Zeit, Distanz und Geschwindigkeit sind natürlich ablesbar. Race Bikes mit Wirbelstrombremsen bieten oft zusätzliche Trainingsprogramme, die auch pulsgesteuert sein können. Die Pulsmessung kann problemlos über eine Pulsuhr oder einen Brustgurt erfolgen und ist ein wichtiges Zubehör beim Radtraining, da man z.B. beim Hochfrequenztraining auch mal an seine Belastungsgrenze kommen kann und ein Blick auf die Pulsuhr schnell verrät, wann es Zeit ist, langsamer zu treten. Eine mögliche drahtlose Verbindung von Pulsuhr oder Brustgurt zum Trainingscomputer ist zudem ein schönes Extra.

Sicherheit

Durch den absichtlich unterbundenen Freilauf beim Indoor Cycling, ist eine Notbremse ein wichtiger Sicherheitsfaktor. Die Notbremse muss in direkter Reichweite und schnell zu betätigen sein. Eine Notbremse wird dann zum wichtigen Helfer, wenn die Schwungmasse schnell zum Stillstand gebracht werden muss oder man aus Versehen vom Pedal abrutscht.#

Unsere Empfehlungen

Unsere Empfehlung bis CHF 449.-

Das FINNLO by HAMMER Speedbike ist ein vollwertiges Einsteigermodell mit kleinem Preis. Das klassische Bike inklusive Trainingscomputer und 18 kg Schwungmasse ist für Anfänger geeignet und verbrennt unerwünschte Kalorien mit Leichtigkeit. Als besonders einsteigerfreundliche Variante wurde bei diesem Modell ein Freilauf mit eingebaut.

Unsere Empfehlung bis CHF 999.-

Das FINNLO by HAMMER Speedbike CRS 2 ist ein zuverlässiger und hochwertiger Trainingspartner für alle Radfreunde. Eine robuste 22 kg schwere und komplett verchromte Schwungscheibe sorgt für einen exzellenten Rundlauf. Die qualitativ voll überzeugende Filzbackenbremse und ein übersichtlicher Trainingscomputer, der das Ablesen aller wichtigen Trainingsdaten erlaubt, bringt puren Trainingsgenuss ins Haus!

Unsere Empfehlung für Profis

Profis empfehlen wir das FINNLO MAXIMUM by HAMMER Speedbike. Das Bike glänzt mit einer super soliden Verarbeitung, einer Magnetbremse und einer drehfreudigen 25 kg schweren Schwungscheibe, die für perfektes Fahrgefühl sorgt. Durch das kompakte, raumsparende Design, kann das flotte Speedbike überall aufgebaut werden. Profi-Triathleten wie Celia Kuch und Max Longree sind ebenfalls von diesem Premium-Produkt begeistert.