BMI Rechner und Body Mass Index TabelleBMI Rechner und Body Mass Index Tabelle

BMI Rechner und Body Mass Index Tabelle

Jetzt mit dem BMI-Rechner deinen Body Mass Index berechnen!

Willst du wissen, ob dein Körpergewicht zu deiner Körpergröße eher gut oder weniger gut passt, dann nutze einfach den BMI Rechner. Der Body Mass Index ist eine Messzahl zur Einschätzung deines Körpergewichts relativ zum Alter und zur Körpergröße.

BMI berechnen: Kann ich meinen Body Mass Index auch ohne BMI-Rechner selbst berechnen?

Die Formel zur Berechnung des BMI ist easy und lautet: BMI = Gewicht in kg/(Körpergröße in m)². Anhand dieser Formel kannst du deinen Body Mass Index auch leicht selbst berechnen.

Wichtig: Verfügst du über einen hohen Anteil an Muskelmasse, solltest du außerdem eine Messung des Körperfettanteils durch einen Arzt (oder eine Körperfettwaage) durchführen lassen, da der BMI die Muskelmasse nicht mit einbezieht und daher ein verfälschtes Ergebnis aufzeigen kann. Trainierte, muskulöse Sportler haben oft einen erhöhten BMI, obwohl sie topfit sind. Ein BMI Rechner bei Sportlern ist in der Reinform daher nur begrenzt aussagekräftig.

Untergewicht, Normalgewicht oder Übergewicht

Gib einfach dein Alter, dein Gewicht, deine Größe und dein Geschlecht in den BMI Rechner ein und klicke dann auf „Berechnen“. Schon kennst du deinen Body Mass Index!

Jetzt BMI berechnen:

BMI Rechner: Wie interpretiere ich meinen Body Mass Index richtig?

Der BMI Rechner ist eine schnelle Methode, um zu prüfen, ob man ein Normalgewicht, Untergewicht oder Übergewicht hat. Die untere Body Mass Index Tabelle zeigt Referenzwerte für das Normalgewicht in Abhängigkeit vom Alter und der Körpergröße. Als Referenz wird ein durchschnittlicher Anteil an Muskelmasse angenommen, der für trainierte Sportler nicht mehr valide ist. Gehörst du zu dieser Gruppe, hast du wahrscheinlich auch kein Problem mit Übergewicht und kannst über eine Körperfettmessung deine Ernährung noch besser steuern.

BMI Rechner für Frauen und Männer – unterschiedliches Idealgewicht

Hormonell evolutionär bedingt liegt der Körperfettanteil bei Frauen etwas höher als bei Männern, d. h. das relative Körpergewicht in Abhängigkeit zur Größe sollte für ein Normalgewicht ebenfalls größer sein. Das sollte man zumindest meinen, denn in der Realität ist es genau andersherum. Die Body Mass Index Tabelle zeigt, dass das Normalgewicht bei Männern einen höheren BMI beinhaltet als bei Frauen. Die Erklärung liegt in der größeren Muskelmasse bei Männern und Muskelgewebe ist dichter als Fettgewebe.

Wie das Alter auf den BMI Rechner Einfluss nimmtWie das Alter auf den BMI Rechner Einfluss nimmt

Wie das Alter auf den BMI Rechner Einfluss nimmt

Mit dem älter werden verändert sich der Stoffwechsel und auch die Körperzusammensetzung. Das merken wir spätestens ab Ende 30, da Ernährungssünden schnell das Idealgewicht in Gefahr bringen. Willst du hier Übergewicht bzw. Adipositas vermeiden, dann achte schon früh auf eine gesunde Ernährung und bleib sportlich am Ball, um die Muskelmasse hochzuhalten. Der Durchschnitt nimmt allerdings mit dem Alter etwas an Gewicht zu, was bei der Body Mass Index Tabelle berücksichtigt wurde.

Interessant ist, dass aufgrund eines Muskelabbaus das Körpergewicht in späteren Jahren durchaus wieder sinken kann. Baut der Körper Muskeln altersbedingt stark ab, kann das sogar dazu führen, dass der BMI fälschlicherweise auf ein Untergewicht hindeutet.

BMI-Rechner für Kinder

Bei Kindern gelten eigene Body Mass Index Tabellen, da Kinder noch im Wachstum begriffen sind und die Richtwerte daher verschoben sind. Wenn du die Vermutung hast, dass dein Kind an Übergewicht oder Untergewicht leidet, dann spreche mit dem Kinderarzt darüber. Dieser kann dir sagen, ob dein Kind noch normalgewichtig ist oder Handlungsbedarf besteht. Setze dein Kind jedenfalls nicht einfach von selbst und ohne Absprache mit dem Kinderarzt auf Diät.

Body Mass Index: Was ist eigentlich normal?

Der wünschenswerte Body Mass Index wird von der WHO, der Weltgesundheitsorganisation, vorgegeben und beinhaltet ärztliche und wissenschaftliche Studien und Erkenntnisse. Die folgende Body Mass Index Tabellen zeigen die relevanten BMI-Werte für verschiedene Altersgruppen. Vergleiche hier deinen berechneten Wert vom BMI Rechner mit deiner Altersgruppe.

Alter
BMI
Alter
19-24 Jahre
BMI
19-24
Alter
25-34 Jahre
BMI
20-25
Alter
35-34 Jahre
BMI
21-26
Alter
45-54 Jahre
BMI
22-27
Alter
55-64 Jahre
BMI
23-28
Alter
>64 Jahre
BMI
24-29

BMI-Klassifikation (nach Deutscher Gesellschaft für Ernährung, Ernährungsbericht 1992):

Klassifikation
Mann
Frau
Klassifikation
Untergewicht
Mann
<20
Frau
<19
Klassifikation
Normalgewicht
Mann
20-25
Frau
19-24
Klassifikation
Übergewicht
Mann
25-30
Frau
24-30
Klassifikation
Adipositas (Fettleibigkeit)
Mann
30-40
Frau
30-40
Klassifikation
Massive Adipositas
Mann
>40
Frau
>40

Wissenswertes zum BMI

Der BMI Rechner für sich alleine sagt nicht aus, ob du gesund, übergewichtig oder untergewichtig bist. Wichtig ist, dass du dich gesund ernährst und sportlich aktiv bleibst. Um den Körperfettanteil zu reduzieren, ist sowohl Krafttraining als auch Ausdauertraining hilfreich.

Wie bereits erwähnt, haben amerikanische Wissenschaftler gezeigt, dass es vor allem auf die Muskelmasse ankommt. Deine Muskeln wiegen mehr als du denkst, doch der Fettanteil sollte den Muskelanteil nicht überschreiten.

Der BMI Rechner zeigt Übergewicht: Zeit, die Muskelmasse zu erhöhen!

Bevor du loslegst, lasse deinen Fitness-Level und Körperfettanteil checken. Dann hast du schon mal den ersten Referenzwert, an dem du dich orientieren kannst und kriegst mit jedem Gramm gewonnener Muskelmasse bessere Laune.

Viele Menschen mit Übergewicht treiben übrigens keinen Sport, weil sie ihr Fitness-Level nicht richtig einschätzen und Sport falsch angehen. Die Folge ist, dass die Motivation gleich wieder weg und dafür das Problem von Adipositas und Übergewicht gleich wieder da ist. Vor dem Trainingsbeginn solltest du daher deine Konstitution und allgemeine Fitness analysieren. Es empfiehlt sich dafür einen allgemeinen Gesundheitscheck beim Arzt machen zu lassen.

Wenn die sportliche Betätigung auch zur Fettreduktion dienen soll, ist es anfangs hilfreich, den eigenen Körperfettanteil zu bestimmen. Das einfache Wiegen mit einer Personenwaage reicht hierzu nicht aus. Die Messung des Körperfettanteils geschieht am besten mithilfe einer Körperfettwaage. Zur Beurteilung des Körperfettanteils ist auch der Body Mass Index (BMI) geeignet.

Du glaubst nicht, was Muskeln alles können!

Die Liste der positiven Auswirkungen von Krafttraining ist lang. Krafttraining stärkt die Muskeln, Knochen, Bänder und Sehnen - verbessert die Leistungsfähigkeit, schützt vor Beschwerden und Verletzungen. Wir verraten dir, wie wichtig Muskeln auch für deine Gesundheit sind.

Erfahre nun noch, wie du deinen Körperfettanteil berechnest

Wir haben es ja bereits erwähnt. Der BMI ist nicht alles. Messe auch deinen Körperfettanteil, also deinen prozentualen Anteil an Fett im Körper. Der ideale Körperfettanteil variiert und unterscheidet sich nach Alter und Geschlecht. Erfahre jetzt alles Wissenswerte darüber und wie du neben deinem BMI deinen Körperfettanteil auch ohne Körperfettwaage selbst berechnen kannst.

 

 

Quellen:

  1. World Health Organization, “Body mass index – BMI,” https://www.euro.who.int/en/health-topics/disease-prevention/nutrition/a-healthy-lifestyle/body-mass-index-bmi (letzter Zugriff 02.10.2021)

  2. NIH (National Hear, Lung and Blood Institute), “Calculate Your Body Mass Index”, https://www.nhlbi.nih.gov/health/educational/lose_wt/BMI/bmicalc.html (letzter Zugriff 02.10.2021)

  3. Wikipedia, “Body Mass Index”, https://en.wikipedia.org/wiki/Body_mass_index (letzter Zugriff 05.10.2021)

  4. Harvard Health Publishing, “Weighing in on the value of the body mass index”, https://www.health.harvard.edu/staying-healthy/weighing-in-on-the-value-of-the-body-mass-index (letzter Zugriff 05.10.2021)

 

 

Bildquelle © stock.adobe.com: magraphics, Photographee.eu