Körperfettanteil-RechnerKörperfettanteil-Rechner

Körperfettanteil-Rechner

Der ideale Körperfettanteil

Zu viel Körperfett ist nicht gut für die Gesundheit und stellt auf Dauer ein Risiko für u.a. Herzkreislauferkrankungen, Bluthochdruck und Diabetes dar. Deshalb solltest du deinen Körperfettanteil, also den prozentualen Anteil von Fett im Körper, im Auge behalten. Dabei unterscheiden sich die Werte je nach Alter und Geschlecht. Männer besitzen wesentlich mehr Testosteron, was den Muskelaufbau begünstigt. Deshalb haben sie in der Regel einen geringeren Körperfettanteil als Frauen.

Körperfettanteil für Männer

Alter
Gut
Mittel
Hoch
Alter
20-24
Gut
15
Mittel
19
Hoch
23
Alter
25-29
Gut
17
Mittel
20
Hoch
24
Alter
30-34
Gut
18
Mittel
22
Hoch
24
Alter
35-39
Gut
19
Mittel
23
Hoch
26
Alter
40-44
Gut
21
Mittel
9
Hoch
27
Alter
45-49
Gut
22
Mittel
25
Hoch
28
Alter
50-59
Gut
23
Mittel
26
Hoch
29
Alter
>60
Gut
24
Mittel
27
Hoch
30

Körperfettanteil für Frauen

Alter
Gut
Mittel
Hoch
Alter
20-24
Gut
22
Mittel
25
Hoch
30
Alter
25-29
Gut
22
Mittel
25
Hoch
30
Alter
30-34
Gut
23
Mittel
26
Hoch
31
Alter
35-39
Gut
24
Mittel
28
Hoch
32
Alter
40-44
Gut
26
Mittel
29
Hoch
33
Alter
45-49
Gut
27
Mittel
31
Hoch
34
Alter
50-59
Gut
30
Mittel
33
Hoch
36
Alter
>60
Gut
31
Mittel
34
Hoch
37

Mess-Methoden - Körperfettanteil

Körperfett nach US Navy Methode

Bei der US Navy Methode misst man mit einem Maßband den Umfang an verschiedenen Körperstellen. Auch hier unterscheidet man die Messpunkte bei Männern und Frauen. Nutze unseren Rechner um deinen Körperfettanteil mit der US-Navy Methode zu ermitteln!

So misst du richtig:

  • Bauchumfang: Das Maßband wird horizontal auf Höhe des Bauchnabels angelegt und der Bauchumfang im entspannten Zustand nach der Ausatmung gemessen.
  • Nackenumfang: Der Halsumfang wird horizontal knapp unter dem Kehlkopf gemessen.
  • Hüftumfang (nur bei Frauen): Hier wird der größte messbare Umfang an der Hüfte gemessen

Körperfett nach US Navy Methode berechnen:

Körperfett nach Caliper 

Hautfaltenmessung mit der Caliperzange

Mit der Caliperzange misst man die Faltendicke an bestimmten Körperstellen. Je dicker die jeweilige Hautfalte, desto höher ist der Körperfettanteil. Männer messen dabei die Bauchfalte, Brustfalte und Beinfalte. Frauen messen die Bauchfalte, Trizepsfalte und Hüftfalte. Um genauere Ergebnisse zu erzielen, kannst du an jeder Stelle 3-mal messen und bildest den Mittelwert. Anschließend berechnest du mit unserem KFA-Rechner deinen Körperfettanteil.

So messen Sie richtig:

  • Bauchfalte: vertikal 2-3cm links neben dem Bauchnabel messen
  • Brustfalte (nur Männer): mittig zwischen Brustwarze und Achselansatz diagonal messen
  • Beinfalte (nur Männer): am Oberschenkel mittig zwischen Kniescheibe und Hüftknochen vertikal messen
  • Trizepsfalte (nur Frauen): auf dem Trizeps zwischen Schulter und Ellenbogen vertikal messen
  • Hüfte (nur Frauen): oberhalb des Hüftknochen in der Mitte zwischen letzter Rippe und Beckenknochen diagonal messen

     

Körperfett für Männer berechnen:

Körperfett für Frauen berechnen:

Körperfettwaage

Besonders beliebt für zu Hause, weil sehr einfach, ist eine Körperfettwaage. Dabei nutzt die Waage bioelektrische Impedanzmessung. Bei der Messung wird ein geringer Strom durch den Körper geschickt, von einer Elektrode zur anderen und dabei wird der Widerstand gemessen, da Fett und Muskelmasse unterschiedliche elektrische Leitfähigkeiten haben. Zusammen mit Werten wie Gewicht, Geschlecht und Alter berechnet die Waage dann den Körperfettanteil. Mittlerweile gibt es auch Körperanalysewaagen die über einen zusätzlichen Handsensor vefügen und so noch zuverlässigere Werte liefern.

Mehr Bewegung = weniger Körperfett

Sicherlich keine neue Erkenntniss aber immer wieder wichtig zu betonen! Mit regelmäßigem Sport erreichst du einen geringeren Körperfettanteil und verringerst somit nachhaltig sämtliche gesundheitlichen Risiken, die sich aus zu viel Körperfett ergeben. Wie wäre es z.B. mit regelmäßigem Training auf einem Crosstrainer oder Laufband? Das macht Spaß, ist abwechslungsreich und sehr effektiv!

Auf die richtige Mischung kommt es an!

Gerade wenn du deinen Körperfettanteil dauerhaft senken möchtest, solltest du Kraft- und Ausdauertraining kombinieren. Muskeln verbrennen Fett und erhöhen deine Grundumsatzrate. Sie helfen dir also mehr Kalorien zu verbrennen als du zu dir nimmst und das hilft dir beim Abnehmen! Um Muskeln aufzubauen, kannst du dir zu Hause eine kleine Fitness-Ecke einrichten. Alles was du für den Anfang benötigst, sind ein paar Hanteln und eine Hantelbank. Falls du mehr Platz zur Verfügung hast, wäre eine Kraftstation eine Alternative um die Übungen geführt statt mit freien Gewichten zu absolvieren.

Körperfettanteil senken - mit diesen Tipps klappt es:

In unserem Fitnesswissen findest du viele Tipps rund um die Themen Abnehmen, Körperfettanteil senken, gesunde Ernährung u.v.m. Auch die passenden Trainingspläne für dein Cardio- oder Krafttraining haben wir für dich zusammengestellt.

 

 

Bildquelle © stock.adobe.com: RAM