Fitnessgeräte direkt vom Hersteller
1 Jahr gratis Garantieverlängerung*
2,8 Mio. zufriedene Kunden
Fachberatung 043 - 544 21 69
schließen×
Kategorien

Sommerfigur das ganze Jahr – so geht’s!

Sommerfigur das ganze Jahr – so geht’s!

Schluss mit der Beachbody-Panik!

Kaum ist Frühlingsanfang und schon wird man an jeder Ecke daran erinnert, dass es Zeit wird, sich um die Sommerfigur zu kümmern. Programme wie „In 8 Wochen zur Bikini-Figur“ oder „In 12 Wochen zum Sixpack“ und auch Blitzdiäten versprechen Dir in kürzester Zeit in Bestform zu kommen. Dies funktioniert allerdings nur wenn Du schon eine gewisse Grundfitness mitbringst und Deinem Körper für den Sommer nur noch den letzten Schliff geben möchtest. Deshalb sollte Dein höheres Fitnessziel lauten: Beachbody das ganze Jahr über!

Die "Sommerfigur-Panik" im Frühjahr hilft (meist) nur den Fortgeschrittenen...

...also lass Dich nicht verrückt machen oder gib Gas, wenn Du bereits zu der sportlichen Gruppe der Fortgeschrittenen gehörst, um die letzten Pfunde Winterspeck in Muskelmasse zu verwandeln.

Eine Bikinifigur oder ein Sixpack-Adonis-Körper sind natürlich heiß begehrt und das liegt nicht nur an den heißen Tagen des Jahres. Angeblich führen Millionen schnelle Wege dahin, aber in Realität werden Dir Blitzdiäten, Hungerkuren und knallharte, stundenlange Workouts nicht wirklich dienlich sein, wenn Du nicht gerade die Disziplin eines Shaolin Mönches mitbringst oder Du bereits gut in Form bist und Deinem Körper nur noch das letzte Feintuning verpassen willst.

Gehörst Du jedoch zur Gruppe der Fitnessanfänger, behalte einen coolen Kopf und atme erst einmal tief durch. Deine Sommerfigur wird noch kommen, besser noch, Du wirst sie das ganze Jahr halten können. Dafür musst Du Dir nur noch die richtigen Weichen stellen.

Abnehmen fängt im Kopf an - denn Fitness ist eine Lebenseinstellung, kein kurzfristiger Trend.

Mindeset ändern

Ziele neu definieren – Langfristige Motivation schaffen

Mit dem "Summerbeachbody" als einziges Ziel, fällt es schwer, langfristig am Ball zu bleiben. Spätestens, wenn der Sommer wieder vorbei ist, wird das Ziel "Couch-Potato" auf exponentielle Weise attraktiver und das war’s dann auch schon wieder mit den guten Vorsätzen bis zum nächsten Frühling. Was Du brauchst, sind langfristig motivierende Ziele wie Gesundheit, Fitness, Wohlfühlkörpergefühl und einen generell erhöhten Power- und Energielevel. Langfristige Ziele helfen Dir dabei, Deinem Leben dauerhaft eine positive Richtung zu geben, anstatt kurzfristigen Abnehm-Schnitzeljagden hinterherzujagen.

5 praktische Motivations-Tipps, die man nicht oft genug hören kann:

  1. Setze Dir Sport-Termine! So wie Du alle anderen Termine in Deinen Kalender einträgst, solltest Du auch Deine Sporteinheiten in den Wochen- bzw Monatsplaner eintragen.
  2. Sorge für Abwechslung! Variiere ruhig einmal bei den Sportarten und probiere zwischendurch etwas Neues aus. Oder laufe verschiedene Strecken bzw. nutze die verschiedenen Trainingsprogramme auf Deinem Fitnessgerät.
  3. Besitze die richtige Ausrüstung! Mit vernünftigen Trainingsgeräten und toller Sportkleidung, macht jedes Workout gleich viel mehr Spaß. Wer hat schon Lust auf klappriges Equipment? Hier muss die Qualität stimmen, damit man lange etwas davon hat.
  4. Suche Dir Vorbilder! Egal ob Biografien erfolgreicher Sportler, Fitness-Youtuber oder Blogger. Lass Dich mitreißen von deren Motivation und hole Dir immer wieder neue Inspiration für Dein Training!
  5. Suche Dir Richter! Ja richtig gelesen! Erzähle vielen Menschen in Deinem Umfeld von Deinen sportlichen Ambitionen. Wer rechtfertigt sich schon gern für "Nichtstun"?

Der Spaß darf nicht zu kurz kommen

Spaß an der Bewegung kommt mit der Bewegung - so heißt es zumindest. Allerdings gefällt nicht jedem jeder Sport, also musst Du eine Sportart finden die Dich fordert, aber Dir auch gleichzeitig Spaß macht. Solltest Du bisher noch gar keinen Sport gemacht haben oder hast schon sehr lange pausiert, dann gilt es, erstmal eine Grundfitness aufzubauen. Sobald dieses Ziel gemeistert ist – und das erreichst Du auf jeden Fall – probiere Dich in diversen Sportdisziplinen aus, trainiere mit verschiedenen Fitnessgeräten oder (noch viel besser) kombiniere mehrere Sportarten, um noch mehr Spaß zu haben.

Abnehmen am Bauch

Sport statt Blitzdiät

Einen Dauer-Beachbody zu halten bedeutet nicht gleich Dauerdiäten einhalten zu müssen. Ganz im Gegenteil: Wer regelmäßig trainiert, verbrennt auch regelmäßig Kalorien und kommt dann auch ohne Diäten aus! Wenn Du also keine Lust hast, Deine Ernährung zu stark umzustellen, dann hilft Dir regelmäßiges Training bei der Kalorienverbrennung. Natürlich heißt das nicht, dass Du nicht trotzdem ein bisschen auf die Art und Menge Deiner Kalorienzufuhr achten solltest. Denn es ist natürlich nicht nur wichtig auf die Kalorienmenge zu achten, sondern auch mit was Du Deinen Körper nährst. Hier erhältst Du weitere Ernährungstipps und wir sagen Dir, wann Ernährung eigentlich gesund ist. Du wirst sehen, wenn Du Dich erst einmal ein bisschen mit gesunder Ernährung beschäftigst, wird es genauso wie die regelmäßige Bewegung fest zu Deinem Alltag gehören, ohne dass Du groß darüber nachdenken musst.

Motivation bringt Dich in Gang. Gewohnheit hält Dich in Schwung.

Jim Rohn
Gewohnheit

Beachbody-Turbo einschalten mit Krafttraining

Nutze Krafttraining, um vom Nachbrenn-Effekt zu profitieren und denke auch daran, dass Du einen umso erhöhten Grundverbrauch an Kalorien hast, je höher Deine Muskelmasse ist! Regelmäßiges Krafttraining ist also ganz ausgezeichnet dafür geeignet, um einen dauerhaften Beachbody zu bekommen und auch zu halten, wohingegen ausschließlich Cardio-Training zwar gut fürs Gewissen ist, aber nur punktuell und auch nicht allzuviel Kalorien verbrennt und Deine Muskeln auch nicht wirklich fordert. Sollte Dir beim Krafttraining der Spaß zu kurz kommen, kombiniere es mit anderen Sportarten und setze Dir fürs Krafttraining Wochenziele wie etwa zwei Mal die Woche 1h Power-Workout zu absolvieren. Krafttraining ist übrigens nicht nur für Deine Figur gut, sondern auch reinster Balsam für Deine Gesundheit. Mit regelmäßigen Einheiten beugst Du Krankheiten vor, hältst Deinen Körper länger jung, bleibst bis ins hohe Alter fit und hältst Deinen Energielevel oben. Noch mehr positive Effekte des Krafttrainings gibt es hier!

Kraftwerk Muskeln

Je mehr Muskelnmasse Du besitzt, desto höher ist Dein Grundumsatz. Sprich mit regelmäßigem Krafttraining wird es Dir viel leichter fallen, Dein Gewicht zu halten, auch wenn Du ernährungstechnisch hin und wieder sündigst. Was Muskeln alles können, kannst Du hier nachlesen!

Fazit: Das ganze Jahr über Wunschfigur halten und gesund bleiben

Sobald Du einmal Dein für Dich funktionierendes Setup aus Sport, Ernährung, Spaß und Entspannung gefunden hast, wird Dich Dein Bikinibody oder Deine Sixpackfigur das ganze Jahr über begleiten – und das ganz ohne irgendwelche Blitzdiäten oder kurzfristige Hardcore-Programme. Mit wohldosierten Trainingseinheiten pro Woche bleibst Du langfristig bei der Stange, anstatt Dich mit „Kraftakt-Panik-Programmen“ kurz vor dem Sommer quälen zu müssen. Eine gesunde Ernährung und Sport werden bald schon zu Deinem Alltag wie Schlafen und Zähneputzen dazugehören und damit auch Deine anhaltende Sommerfigur!

Bildquelle © AdobeStock: Maridav, Max Chernishev; Fotolia: arthurhidden -