1 Jahr gratis Garantieverlängerung
Kostenlose Retoure
Kauf auf Rechnung
Montageservice
Fachberatung 043 - 544 21 69
Fitnesswissen Mein Konto 15× vor Ort
Service
Produktberatung

043 - 544 21 69 (täglich 9:00 - 19:00 Uhr)
oder per Mail info@hammer-fitness.ch

Technischer Service

0731 974 88-62 (Mo. - Fr. 9:00 - 16:00 Uhr)
oder per Mail service@hammer.de

Finde Antworten in unseren FAQs

Häufig gestellte Fragen

Product was successfully added to your shopping cart.
Kategorien

Starke Herbstgefühle

Starke Herbstgefühle

7 Tipps für mehr Endorphine trotz Corona

Wären wir Bären, dann käme jetzt die Zeit für den Winterschlaf. Monatelang schlafen und von süßem Honig träumen, das wäre doch was! Leider ist uns dies nicht vergönnt, sondern wir Menschen müssen irgendwie anders durch den tiefen Herbst und Winter (nein, auch nicht als Couch-Potato). Doch das geht ziemlich gut – trotz Lockdown, Miesepeterwetter und langen Nachtstunden. Wir zeigen Dir wie.

1. Für frische Luft und satte Farben ist der Herbst geradezu perfekt

Das Laub färbt sich, die Stille mehrt sich, es wird nochmal bunt, bevor die weiße Pracht das Land bedeckt. Diese Zeit solltest Du maximal für lange Spaziergänge im Wald nutzen. Die bunten Herbstfarben erfreuen nicht nur das Gemüt, die frische Luft ist auch ideal dazu geeignet, Dein Immunsystem zu stärken. Herbstspaziergänge oder Waldläufe sind besonders belebend und geben Dir einen richtigen Energie- und Endorphinenkick.

2. Sonne gibt’s nicht nur im Sommer

Kürzere Tage bedeuten nicht, dass die Sonne in ein anderes Sonnensystem umgezogen ist! Auch wenn es im Herbst öfter mal regnet, gibt es immer wieder wundervolle Tage, an denen Du Dich und Deine Haut mit frischer Sonnenenergie belohnen solltest. Sonne erhellt nämlich nicht nur das Gemüt, sondern regt auch die Vitamin D Produktion an. Dieses wichtige Vitamin haben Menschen in unseren Breitengraden meist nur ungenügend zur Verfügung, besonders in den dunkleren Monaten. Es empfiehlt sich Vitamin D in diesen Zeiten zusätzlich täglich als Nahrungsergänzungsmittel aufzunehmen. Mit Vitamin D3 in einer 1000IU Packung bleibst Du gut aufgestellt.

3. Bring Deinen Körper in Schwung

Regelmäßiger Sport ist gerade jetzt und im Winter ein Garant für gute Laune, neue Energie und ein starkes Immunsystem. Bist Du im Sommer eher draußen unterwegs, scheust aber nasskalte Rad- und Laufwege, dann trainiere im Herbst und Winter doch einfach bequem von zuhause aus! Laufen und Radfahren geht mit Laufbändern und Ergometern auch prima von daheim aus und Du kannst dabei sogar noch Deine Lieblingsserie schauen. Zum Muskelaufbau und für eine verstärkte Fettverbrennung bietet sich Krafttraining an. Mit einer Multifunktions-Kraftstation kannst Du jeden Muskel ansteuern. Besonders motivierte Fitnessathleten erweitern Ihr Programm mit freien Gewichten und einer Hantelbank.

In Bewegung bleiben

4. Übe Dich in Dankbarkeit

Um es mal auf den Punkt zu bringen: „Nicht alles ist scheiße.“, auch wenn es Dir manchmal so vorkommen mag. Immer nur schlechte Nachrichten jeden Tag zu lesen oder zu hören, drückt aber aufs Gemüt und richtet den Fokus auf das Negative. Irgendwann gibt es plötzlich nichts anderes mehr und die Aussichten kolorieren sich zu einem tiefen Schwarz. Hilfreich ist das nicht und lösungsorientiert schon gar nicht. Richte besser mindestens ein Mal täglich Deine Gedanken auf positive Dinge in Deinem Leben und überlege Dir, wofür Du heute dankbar sein kannst und willst. Am besten funktioniert das vor dem Schlafengehen. Investiere täglich fünf Minuten vor dem Einschlafen und Du wirst viel besser schlafen und erholter und frischer wieder aufwachen!

5. Rüste Dich aus, gehe auf Abenteuer

Wenn es mal über längere Zeit nass und kalt ist, dann hilft die richtige Kleidung dabei, trotzdem frische Luft tanken zu können. In Funktionskleidung und ein Zwiebelschichtsystem zu investieren, ist gut angelegtes Geld und bringt Dich trocken und mit glücklichen, roten Bäckchen wieder vor die Haustür, selbst wenn es draußen richtig ungemütlich ist. Manchmal fühlen sich genau diese Spaziergänge oder Radfahrten bei Gewitter, Graupelschauern und starken Winden wie echte Abenteuer an und befeuern Deine Glückshormone.

6. Sei kein sozialer Maulwurf – halte Kontakt

Was auch immer dieser Herbst und Winter bringen wird – und sei es auch Lockdown, Ausgangssperre oder weitere Unannehmlichkeiten – Kontakt zu lieben Mitmenschen halten ist essentiell wichtig für Dein Wohlergehen! Es gibt mehrere wissenschaftliche Studien, die belegen, dass es einen riesigen Unterschied macht, ob wir regelmäßig mit Menschen telefonieren oder im Videochat sind oder uns stattdessen komplett einigeln. Live Freunde, Familie und Bekannte treffen hat natürlich die beste Wirkung auf unser Gemüt, aber mit wiederkehrenden Videochats und Telefonaten lässt sich die Laune ebenfalls erstaunlich gesund halten. Nutze also die Technik und organisiere am besten Chatgruppen mit Freunden, Bekannten, Arbeitskollegen und natürlich der Familie zum Austauschen, Lachen und vielleicht gemeinsamen Wein, Bier oder Gin-Tonic trinken (wenn es nicht im Übermaß ist!).

Bleib in Kontakt

7. Meditieren für Endorphine

Solltest Du bereits regelmäßig meditieren, dann weißt Du ja, wofür und warum Du meditierst. Wenn Du bisher wenig bis keine Erfahrung mit Meditation hast, dann könnte dieser Herbst die perfekte Zeit für Deinen Einstieg in die Kraft der Ruhe und Kontemplation sein. Fakt ist, Meditieren ist nicht nur für ausgeglichene Mönche oder spirituell Erleuchtete. Jeder kann es lernen und genießen und für den Start reichen ganz kurze Meditationen, um Dich glücklich zu machen. Wenn Du willst, kannst Du sogar mit nur einer Ein-Atemzug-Meditation pro Tag starten! Das Schöne ist, Körper und Geist beruhigen sich nicht nur, sondern es passiert eine ganze Menge mehr. Endorphine werden nachhaltig ausgeschüttet. Dein Körper und Immunsystem werden gestärkt, Deine Gedanken werden klarer und Deine Ziele ebenfalls.

Weitere ausführliche Informationen zum Thema Meditation findest Du in unserem Artikel Meditieren gegen den Lockdown-Blues

Fazit

Der Herbst ist da und mit ihm nasskaltes Wetter und längere Nächte. Na und? Wie Du gerade gelesen hast, gibt es jede Menge Möglichkeiten, um gute Laune und starke Herbstgefühle zu schaffen. Lass Dich also nicht unterkriegen, sondern nimm Deine Glückshormone selbst in die Hand und starte mit Energie und Zuversicht in Herbst und Winter. Wir stehen Dir dabei natürlich wie immer treu zur Seite!

Bildquelle © ©Вадим Пастух - stock.adobe.com