Flohsamen – Mehr Energie mit weniger Kalorien
Posted in: Ernährung
11 min Lesezeit 11. April 2022

Flohsamen – Mehr Energie mit weniger Kalorien

Inhaltsverzeichnis

  • Was sind Flohsamen und was ist der Unterschied zu Flohsamenschalen?
  • Wie helfen Flohsamenschalen beim Abnehmen?
  • Was sind eigentlich Ballaststoffe?
  • Welche Wirkungen haben Flohsamen noch?
  • Flohsamen und Sport - Synergieeffekte fürs Abnehmen nutzen?
  • Wie können Flohsamen eingenommen werden?
  • Welche Kontraindikationen und Wechselwirkungen kann es geben?
  • Fazit

Wie du mit Flohsamen und Sport gesund abnimmst

Hast du auch mit übermäßigem Hunger zu kämpfen und tust dich folglich schwer abzunehmen? Wir erklären dir in diesem Beitrag, wie dir kleine Flohsamenschalen eine große Hilfe sein können! Flohsamen entstammen Pflanzen der Gattung Plantago, insbesondere der Gattung Plantago ovata und Plantago psyllium. Sie enthalten hauptsächlich Ballaststoffe, die vom Körper nicht in Form von Kalorien aufgenommen werden, dafür aber deine Darmgesundheit und dein Sättigungsgefühl fördern.

Was sind Flohsamen und was ist der Unterschied zu Flohsamenschalen?

Wie der Name schon erahnen lässt, sind Flohsamen die Samen von Plantago-Pflanzen, auch Wegerich genannt. Die Schalen dieser Samen zeichnen sich durch besondere gesundheitsfördernde Eigenschaften aus. Die Ballaststoffe in Flohsamen ähneln denen, die in vielen anderen Früchten und Gemüsen zu finden sind, sie enthalten jedoch praktisch keine anderen Makronährstoffe wie Zucker oder Fett. Aus diesem Grund sind Flohsamen eine ideale Möglichkeit, die Ernährung mit Ballaststoffen, jedoch ohne zusätzliche Kalorien zu ergänzen.

Wie helfen Flohsamenschalen beim Abnehmen?

Flohsamenschalen helfen bei der Gewichtsreduktion, indem sie ohne Kalorienzufuhr die Verdauung verbessern, den Blutzuckerspiegel stabil halten und ein Sättigungsgefühl verursachen. Der hohe Ballaststoffgehalt von Flohsamenschalen macht sie in dieser Hinsicht superwirksam, denn sie werden nicht vom Körper aufgenommen und haben somit keine Kalorien. Die kleinen Abnehm-Helfer erhöhen das Volumen von Mahlzeiten, wodurch man schneller und länger satt ist und dementsprechend die Gesamtkalorienmenge pro Tag sinkt. Wenn du Gewicht verlieren willst, hat das positive Auswirkungen darauf.

Was sind eigentlich Ballaststoffe?

Ballaststoffe sind prinzipiell natürliche Bestandteile von Obst und Gemüse, die wir regelmäßig konsumieren. Eine einfache Erklärung zu Ballaststoffen lautet, dass sie in den Pflanzenteilen stecken, die der Pflanze Form und Struktur verleihen. Wenn Obst und Gemüse entsaftet werden, gehen genau jene Ballaststoffe verloren. Die gesundheitlichen Vorteile dieser Ballaststoffe sind wiederum der Grund, warum wir den Verzehr von Vollwertkost im Gegensatz zu verarbeitetem oder entsaftetem Obst und Gemüse empfehlen. Ballaststoffe kommen nur in pflanzlichen Produkten vor: Bohnen, Linsen, Beeren, Avocado, Vollkornprodukte und Nüsse sind alles gute Quellen dafür. Tierische Produkte enthalten keine Ballaststoffe.

Welche Wirkungen haben Flohsamen noch?

Besonders Flohsamenschalen binden sehr gut Flüssigkeit, was zu einem Aufquellen der Samen führt und damit zu einer deutlichen Erhöhung des Volumens. Für die Darmgesundheit ist das sehr förderlich und hilft auch bei Reizdarm, Verstopfung oder Durchfall. Die Verdauung wird angeregt und die Darmaktivität erhöht. Somit entsteht auch eine leicht abführende Wirkung, die durch die enthaltenen Schleimstoffe noch begünstigt wird, was gerade bei Verstopfung hilfreich ist. Andersherum werden bei Durchfall überschüssige Flüssigkeit und schädliche Bakterien gebunden. Ebenfalls nicht zu verachten ist die Wirkung bei Diabetes, denn Flohsamen halten zu einem gewissen Grad auch den Blutzucker im Schach. Sobald sich während der Verdauung die enthaltenen Ballaststoffe in Wasser auflösen, verlangsamt sich der Aufnahmeprozess. Die langsamere Aufnahme bedeutet, dass der in der Nahrung enthaltene Zucker länger braucht, um den Blutkreislauf zu erreichen. Der niedrigere Blutzuckerspiegel – und damit verbunden auch weniger „Blutzucker-Spitzen“ – tragen dazu bei, Diabetes vorzubeugen bzw. die Auswirkungen von Diabetes zu verringern. Angeblich hilft die regelmäßige Einnahme der Heilsamen auch darin, schlechtes Cholesterin zu senken.

Flohsamen und Sport - Synergieeffekte fürs Abnehmen nutzen?

Obwohl Flohsamen an sich schon super Abnehm-Helfer sind, geht’s erst in Verbindung mit Sport so richtig an die Pfunde, denn Sport regt das komplette System an und sorgt für eine körperweite Verbrennung von Kalorien. Am besten planst du pro Woche 2-3 Trainingseinheiten ein und bringst bei diesen Einheiten dein Blut so in Wallung, dass du auch ordentlich ins Schwitzen kommst. Wichtig ist auch, dass du deine Muskeln aufbaust und nicht nur vor dich hin „walkst“. Erst mit mehr Muskeln am Körper steigt dein täglicher Kalorienumsatz, und zwar auch dann, wenn du keinen Sport machst. Der höhere Grundverbrauch in Verbindung mit dem schnelleren Sättigungsgefühl durch die Flohsamen wirkt wahre Wunder. Zum Muskelaufbau schaue dir einfach unsere hochwertigen  Kraftstationen an oder mach mit bei unseren Workout-Kursen!

Wie können Flohsamen eingenommen werden?

Mit den Mahlzeiten zusammen

Die Vorteile der kleinen Heilsamen sind am größten, wenn sie als Teil einer Mahlzeit verzehrt werden. Daher ist es am besten, Flohsamenschalen kurz vor oder zusätzlich zu deinen Mahlzeiten zu dir zu nehmen. Du kannst Flohsamenschalen aber auch zwischen den Mahlzeiten oder kurz vor dem Schlafengehen zu dir nehmen, um auftretenden Hunger zu stillen. Das Timing hängt ganz von deinen persönlichen Vorlieben ab – und natürlich den Ergebnissen!

Auf die Dosis kommt es an

Nehme zu Beginn Flohsamen oder Flohsamenschalen in kleinen Dosen ein, um Verdauungsbeschwerden zu vermeiden. Nachdem der Körper sich angepasst hat, kannst du auf Wunsch die Menge schrittweise erhöhen. Du bekommst sie als reine Samen, als Schalen oder als Pulver oder Kapseln. Die meisten Verpackungen sollten Dosierungsinformationen enthalten, aber eine allgemeine Regel lautet, 1/2 Teelöffel bis 2 Teelöffel pro Tag zu sich zu nehmen (2-8 Gramm) bis zu einer maximalen Gesamtmenge von 30 Gramm. Mehr als 30 Gramm gilt als „akute“ Dosis. Akute Dosen sollten nur unter der Aufsicht eines Arztes oder gemäß den Produktempfehlungen für ein bestimmtes Verdauungsproblem eingenommen werden.

Zubereitung im Glas

Rühre einfach einen Teelöffel Flohsamenschalen in einem Glas mit Wasser oder Saft. Jetzt kannst du die Samen erst ein paar Minuten aufquellen lassen und dann umrühren und trinken oder sofort das Glas trinken. Trink darauf dann gleich noch 1-2 weitere Gläser Flüssigkeit hinterher.

Kochen mit Flohsamenschalen

Flohsamen beeinflussen den Geschmack anderer Lebensmittel nicht. Ihre voluminösen und stabilisierenden Eigenschaften machen sie unter anderem zu einem großartigen Ei-Ersatz beim Backen und Kochen. Gemahlene Leinsamen lassen sich zu diesem Zweck ebenfalls gut mit Flohsamen mischen. Du kannst Flohsamen-Schalen auch zum Andicken von Suppen, Soßen und Aufläufen verwenden. Du kannst Flohsamen-Schalen auch zu deinem morgendlichen Haferbrei hinzufügen, in Smoothies verwenden und mit Semmelbröseln vermischen, um Hamburger oder Hackbraten zusammenzuhalten. Dabei helfen sie nicht nur, das Gemisch zusammenzuhalten, sondern liefern auch genau die wertvollen Ballaststoffe, die dem Fleisch fehlen.

Welche Kontraindikationen und Wechselwirkungen kann es geben?

Bei manchen Menschen kann die Nahrungsergänzung mit Flohsamenschalen zu geringfügigen Verdauungsbeschwerden (Blähungen) führen. Das ist erst mal nicht schlimm. Die Einnahme von Flohsamen zu den Mahlzeiten mit ausreichend Flüssigkeit und eine Verringerung der eingenommenen Menge sollten die meisten Symptome lindern. Solltest du regelmäßig Medikamente einnehmen, konsultiere kurz deinen Arzt, ob du Flohsamen regulär einnehmen darfst. Hohe Dosen von Flohsamen können die Wirkung einiger Arten von Antidepressiva, Herzmedikamenten, Krampfmedikamenten, Cholesterinsenkern und Diabetesmedikamenten beeinflussen. Die Einnahme hoher Dosen an Flohsamen (mehr als 30 Gramm pro Tag) kann die Aufnahme bestimmter Nährstoffe wie Eisen, Kalzium, Zink und Vitamin B-12 beeinträchtigen, also am besten nicht übertreiben. Eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr ist bei der Nahrungsergänzung mit Flohsamenschalen unerlässlich. Achte immer darauf, viel Wasser zu trinken.

Fazit

Flohsamen eignen sich besonders gut dazu, die Darmgesundheit zu fördern, zusätzlich führen sie aber auch zu einem erhöhten Sättigungsgefühl. In Verbindung mit ausreichend Sport kann dir das beim Abnehmen helfen. Bei der Einnahme muss unbedingt darauf geachtet werden, ausreichend viel Wasser zu trinken sowie die richtige Dosierung einzuhalten.

Quellen:

1) Kräuterhaus Klocke: FLOHSAMEN – KLEINE HELFER MIT GROSSER KRAFT, URL: https://www.kraeuterhaus-klocke.de/dank-flohsamen-anwendung-fit-und-gesund/ (letzter Zugriff 15.03.2022)

2) Schmidt-Prange, K.: , Klein, aber oho: 6 Gründe, warum wir Flohsamen lieben, 2022 URL: https://www.womenshealth.de/food/food-trends/so-gesund-sind-flohsamenschalen/ (letzter Zugriff 15.03.2022)

3) GQ India: How to lose weight with this ONE ingredient that’s (probably) been in your kitchen all along, 2018 URL: https://www.gqindia.com/content/how-to-lose-weight-with-this-one-ingredient-thats-probably-been-in-your-kitchen-all-along (letzter Zugriff 15.03.2022)

Bildquelle © stock.adobe.com: farfalla2017